Das Wie der Geriatrie


Das Alter naht mit großen Schritten.
Es altern Hände, Hoden, Titten.

Arthrosen gehen in die Hosen.
Verehrer bringen keine Rosen.

Die Haare weichen dem Verstand.
Blondinen reizen nur am Rand.

Triebe sind schon um halb sieben vertrieben.
Kann man ein solches Leben lieben?

Warzen verschanzen sich auf der Nase.
Ununterbrochen nervt die Blase.

Das Überbein nimmt Überhand.
Bandscheiben ärgern am laufenden Band.

Neurosen lauern in jeder Ecke.
Am Halse kleben Leberflecke.

Cholesterin ist zu viel drin.
Ist das denn überhaupt der Sinn?

Adipositas und Zellulitis
gesellen sich gerne zur Gastritis.

Vaginen leiden an Anginen.

Finis Penis!

Tschüs.

1997

Text & Foto © Urszula Usakowska-Wolff

Autor: Urszula Usakowska-Wolff

Ich schreibe verschiedene Sachen in mindestens zwei Sprachen. / Piszę różne słowa w conajmniej dwóch mowach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: